FAQ – Häufig gestellte Fragen

Was ist ein Nootropikum?

Mit der Bezeichnung Nootropikum ist eine Vielzahl von Stoffen gemeint, welche die kognitiven Funktionen des Anwenders erweitern. Je nach Substanz kann Lernfähigkeit, Gedächtnis, Stimmung, oder Konzentration verbessert werden. Neben neuralen Veränderungen, wirken sich manche Nootropika positiv auf Schlaf, Angstzustände, Kontaktangst und Motivation aus.

Was sind Nootropika?

Auf dieser Seite wird zwischen Nootropika, kognitiven Wachmachern, und kognitiven Beruhigungsmitteln unterschieden. Jedoch wird hauptsächlich der Überbegriff "Nootropikum" verwendet.

Andere Bezeichnungen: Smart Drugs, Neuro enhancer, Cognition enhancer, Gehirn-Doping, Smart Drugs.

Was Nootropika nicht sind:

  • Du wirst nicht über Nacht zum Superhirn, wie im Film "Limitless". Sieh es lieber als eine Ergänzung an, die du zu deinem Vorteil nutzen kannst.
  • Nootropika sind kein Ersatz für gesunde Ernährung, regelmäßigem Sport, und ausreichend Schlaf.
  • Auch im IQ-Test sind keine allzu großen Sprünge zu erwarten.

Wie wirkt ein Nootropikum?

Nootropika entfalten ihre Wirkung, indem sie folgende Dinge verändern:

Gehirnstoffwechsel, Sauerstoffzufuhr des Gehirns, Verfügbarkeit der Gehirnzellen, Zellenwachstum.

Die exakte Wirkung ist vom Präparat abhängig.

Mit welchen Veränderungen ist zu rechnen?

Je nach Substanz, ist mit Verbesserungen in folgenden Bereichen zu rechnen:

  • Konzentrationsfähigkeit
  • Raumgedächtnis
  • Lernfähigkeit
  • Arbeitsgedächtnis
  • Wortfluss/Wortgewandheit
  • Fähigkeit Probleme zu lösen (Gedankenfluss)

Neben neuralen Steigerungen kann mit positiven Veränderungen in Schlafqualität, Angsstörungen, Kontaktangst, Schüchternheit, Lampenfieber, Nervositat und Motivation gerechnet werden.

Stack für Anfänger

Man spricht von einem "Stack" (engl. Stapel, Haufen), wenn verschiedene Stoffe in Verbindung konsumiert werden.

L-Theanin und Koffein

L-Theanin ist gut erforscht, und gilt als sicher und wirkungsvoll. Es wird schon seit vielen Jahren angewendet, da es eine hohe letale Dosis besitzt, die in etwa der tausendfachen therapeutischen Dosis entspricht, und sich gut mit anderen Lebensmitteln und Medikamenten verträgt. Eine gesundheitsfördernde Wirkung ist möglich.

Eine besonders verlockende Wirkung wird erreicht, wenn es zusammen mit Koffein eingenommen wird: Theanin mildert die negativen Eigenschaften Koffeins wie Herzklopfen, Bluthochdruck, Aufregung, und schlechter Schlaf, bei gleichzeitiger Steigerung der positiven.

Theanins Fähigkeit, die Aufmerksamkeit des Anwenders zu erhöhen, sogar noch stärker als Koffein, wurde wiederholt bestätigt.

Dosierung:

Anfängern wird empfohlen 50g Koffein und 100g Theanin zwei Mal am Tag (Morgens und Abends) einzunehmen.

Siehe auch:

Welches Nootropikum ist das richtige für mich?

Als erstes solltes du dir ein Ziel setzen, das du verbessern möchtest. Danach wird nachgeforscht, welche Substanz dieses Gebiet verbessert, und zugleich gebrauchssicher ist. Hie ist eine kleine Auflistung von geläufigen Zielen:

Wenn du dich entscheidest, selbst einen Stack zusammenzustellen: Lass dir Zeit und halte es möglichst einfach.

Das heisst konkret:

  • Stell selbst Nachforschungen über den Stoff an. Auf pubmed.gov, Deepdyve, und Google-Scholar findest du zahlreiche Studien, einfach den Namen des Stoffes in das Suchfeld eingeben. Auf examine.com gibt es detailierte Informationen zu Medikamenten und Supplementen.
  • Falls du dich entschliesst, neue Medikamente zu deinem Stack hinzuzufügen: Gebe sie einzeln dazu! Nie mehrere neue Stoffe auf einmal! Du solltest mindestens eine Woche lang warten, bis du etwas Neues dazugibst, so behältst du einen besseren Überblick.
  • Mit Quantified-Mind oder Cambridge Brain Sciences kannst über längere Zeit hinweg testen, ob du geistige Fortschritte gemacht hast.
  • Begrenze dich auf einige wenige Präparate, die Wirkung größerer Medikamente-Cocktails ist nicht erforscht.

Risiken

Bei richtiger Anwendung sind Nootropika sehr sicher, und es sollten keine unerwünschten Nebenwirkungen auftreten. Jedoch hat fast jede Substanz ein potentielles Risiko, falls nicht verantwortungsvoll mit ihr umgegangen, oder im Übermaß angewendet wird.

Die Wirkung ist von Person zu Person unterschiedlich, deshalb lässt es sich nie mit Sicherheit sagen, ob ein Stoff zu 100% verträglich ist.

Medikamente, die kürzlich auf dem Markt erschienen sind, wurden noch nicht ausgiebig getestet und es gibt keine Langzeit-Studien. Deswegen empfiehlt es sich, vor dem Kauf selbst nachzuforschen, und nach klinischen Studien Ausschau zu halten.

Für Nootropika gilt: Im Vergleich zu anderen rezeptfreien Medikamenten, ist der Sicherheitsabstand zwischen effektiver und tödlicher Dosis sehr groß.

Bei Stimulanzien und Beruhigungsmitteln kann die letale Dosis kleiner ausfallen. In Koffein liegt diese bei manchen Menschen schon bei 3 bis 4 Gramm. Wenn mit Medikamenten in Pulverform gearbeitet wird, ist es Ratsam, eine genaue Digitalwaage zu verwenden, sodass ungewollte Fehldosierungen vermieden werden.

Die Informationen auf nootro.de sind keine medizinischen Ratschläge.

Geistige Verbesserungen langfristig?

Leider gibt es keine kontrollierten Langzeit-Studien (länger als ein Jahr), die bei gesunden Menschen durchgeführt wurde. Für diesen Forschungs-Typ scheint es keine finanziellen Förderquellen zu geben.

Für Bacopa Monnieri gibt es mehrere Studien mit einer mittleren Laufzeit, die auf eine verbesserte Gedächtnisleistung hinweisen.1

Machen Nootropika süchtig?

Grob gesagt: Nein. Bei Stimulanzien wie z.B. Koffein, Sulbutiamin, und Modafinil, ist das eine andere Geschichte.

Zeitspanne bis zum Eintritt der Wirkung

Das lässt sich nicht verallgemeinern, es kommt auf das Produkt, und den Anwender an. Folgende Punkte sind Durchschnittswerte und können unterschiedlich ausfallen.

Stimulantien / Wachmacher (Koffein, Modafinil, etc.) - Innerhalb von 30 Minuten bis zu mehreren Stunden.

Auf Nährstoffen basierte Nootropika (Kreatin, Omega-3) - Normalerweise innerhalb 4 bis 8 Wochen.

Piracetam - Innerhalb 2 - 4 Wochen. Ein Testlauf sollte mindestens zwei Wochen lang durchgeführt werden.

​Wo kaufen?

Im folgenden Artikel habe ich ein paar Online-Händler aufgelistet, die unter anderem auch nach Deutschland liefern:

buy metronidazole where can i buy metronidazole over the counter